Aktuelles‎ > ‎

Drittes Viertel kostet den Sieg

veröffentlicht um 10.11.2015, 03:23 von FSJ DJK Rheda

Bad Oeynhausen Baskets – DJK Rheda (u16) (96 – 55)       

Nur zu fünft begaben sich die Jungs der u16-Mannschaft aus Rheda am Samstag, den 7.11.2015, zu den „Bobs“ nach Bad Oeynhausen. Gegen diese, eigentlich gleich starke, Mannschaft war die Hoffnung auf einen Sieg sicher nicht unbegründet. 

Und die erste Halbzeit bestätigte, wie ebenbürtig beide Teams doch waren. So gingen die ersten beiden Viertel nur knapp mit 21 – 18 und 16 – 13 an die Gastgeber. Doch dann kam das verhängnisvolle dritte Viertel: Mit einer Pressverteidigung wurde jeglicher Angriffsversuch der Gäste schon beim Einwurf zunichte gemacht. Einzig durch die vielen Fouls der Gastgeber, die es bei solch einer aggressiven Spielweise reichlich gab, konnte Rheda mal auf den gegnerischen Korb werfen. Allerdings führte dies dank einer Freiwurfquote von 16% auch nicht zu vielen Punkten. So überrannten die „Bobs“ Rheda mit 37 – 3 im dritten Viertel. 

Danach kehrten alle zwar zum normalen Spiel zurück, aber der deutliche Rückstand konnte in den letzten 10 Minuten leider nicht mehr aufgeholt werden. Trotzdem verlor dabei vor allem Nikita Steinhauer nie seinen geübten Korbinstinkt und erzielte mit 28 Punkten mehr als die Hälfte der Rhedaraner Punkte. Am Endstand von 96 – 55 änderte aber auch das leider nichts mehr. 

Obendörfer (8, 0/2 Freiwürfe), Bücker, F. (7, 0/2, 1 Dreier), Brinkmann (4, 0/2), Calcan (8, 1/6), Steinhauer (28, 2/6)

Comments