Aktuelles‎ > ‎

Erster offizieller Sieg wird zum Nervendrama

veröffentlicht um 10.12.2015, 06:55 von FSJ DJK Rheda

DJK Rheda (u16) – SV Brackwede (67 – 64) 

Guten Mutes empfing die u16-Mannschaft des DJK Rheda am Sonntag, 6.12.2015, den SV Brackwede. Die Gäste sind aktuell die schwächste Mannschaft der Kreisliga und somit die beste Chance für Rheda, ihre unglückliche Niederlagsserie zu beenden.

Genau danach sah es die ersten 25 Minuten auch aus, in denen sich der Gastgeber einen komfortablen 45 – 32 Vorsprung erarbeiten konnte. Doch sehr zum Unmut ihrer Trainerin ließen Rheda’s Jungs dann einen 10 Punkte der Brackweder zu. Das letzte Viertel versprach, spannend zu werden.

Und genau das war es auch: In einem erbitterten Kampf um den Sieg schenkten sich beide Teams nichts und waren selten mehr als drei Punkte voneinander entfernt. Nur ein unglaublich wichtiger Dreier des jüngsten der Bücker-Brüder, Fynn, verschaffte der Mannschaft eine kurze Verschnaufspause. So hatte Rheda noch genug Nervenstärke, um den verdienten Sieg schließlich doch noch einzufahren – mit einem 67 – 64 allerdings denkbar knapp.

Obendörfer (13, 1/2 Freiwürfe), Calcan (10, 4/12), Bücker, F. (6, 1/2, 1 Dreier), Brinkmann (12, 0/1), Hübert (2, 0/2), Kliewer (3, 1/2), Steinhauer, N. (17, 7/12)

Comments