Aktuelles‎ > ‎

Schwacher Start mit starkem Ende

veröffentlicht um 08.12.2015, 02:40 von FSJ DJK Rheda   [ aktualisiert: 15.12.2015, 01:52 ]

DJK Rheda (Herren) – FC Stutenbrock Wombats (97 – 45) 

Die erste Hälfte der Saison ist mittlerweile schon um – die ersten Rückspiele stehen an. So traf die Herrenmannschaft des DJK Rheda am Samstag, 5.12.2015, wieder auf die Wombats aus Stutenbrock, um idealerweise ihr 49 – 75 Ergebnis aus dem Hinspiel im August zu wiederholen.

Leider zeichnete sich in den ersten Minuten ein ganz anderes Bild ab: Mit einer aggressiven Verteidigung der Gäste hatte Rheda zunächst Schwierigkeiten, den Weg zum Korb zu finden. Schnell fand man sich in einem 3 – 11 Rückstand wieder. Diese laufintensive Spielweise hielten die Wombats allerdings nicht allzu lange, sodass auch Rheda ihr gewohnt starkes Spiel entfalten konnten. Immer weniger Bälle der Wombats drangen durch die vielen Hände der Gastgeber, sodass der Rückstand schnell aufgeholt war.

Im Gegenzug hatten die Gäste aus Stutenbrock an einem immer größer werdenden Rückstand zu knabbern, der sich auch nicht mehr verkleinern sollte.

Der 97 – 45 Endstand ließ keine Zweifel mehr, wer den besten Basketball in der Kreisliga spielt. Auch die deutliche Verbesserung zum Hinspiel ist erfreulich – wie wichtig ist es doch für eine Mannschaft, sich kontinuierlich zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Yilmaz, A. (20, 0/2 Freiwürfe), Bücker, N. (32, 4/5), Bücker, L. (11, 3/4), Ikse (20, 2/7), Shannon (16, ½), Anikeeo (4, 2/2), Gerling (2, 0/2)

Comments