Aktuelles‎ > ‎

Unerwartete und bittere Niederlage

veröffentlicht um 02.03.2016, 03:18 von FSJ DJK Rheda   [ aktualisiert: 02.03.2016, 03:18 ]

SV Brackwede – DJK Rheda (u16) (64 – 47) 

Als die u16 am Sonntag zu dem noch sieglosen SV Brackwede fuhr, war es für Rheda die beste Chance auf einen Sieg, um in der Tabelle noch entscheidende Akzente setzten zu können.

Umso überraschender war es, dass sie sich nach dem ersten Viertel schon 18 – 6 im Rückstand sahen. Brackwede präsentierte sich stärker als im Hinspiel, das Rheda noch knapp für sich entscheiden konnte. Doch heute sahen sie sich schon früh einem immer weiter wachsendem Rückstand gegenüber, der zur Pause schon 34 – 18 betrug.

Nikita Steinhauer trug mit seinen 29 Punkten zwar entscheidend dazu bei, dass der Rückstand nie zu groß wurde – doch da der Rest der Mannschaft punktearm blieb, darf man sich die Frage stellen, ob es nicht ein Teamplayproblem gibt, wenn die Punkte so ungleich verteilt sind. Aber solche Vermutungen helfen auch wenig, wenn die Siege trotzdem fernbleiben.

So konnten die Brackweder zwar schlussendlich mit 67 – 47 ihren ersten Sieg feiern, für Rheda’s u16 hat die Begegnung allerdings reichlich Trainingsbedarf offenbart.

Kliewer (2), Obendörfer (2), Bücker, F. (3, 1 Dreier), Calcan (11, 1/5), Steinhauer (29, 3/4), Brinkmann

Comments